ambulante Operationen

 

Für unsere ambulanten Operationen steht ein ambulantes OP-Zentrum mit Aufwach- und Überwachungsbereich zur Verfügung. Die ambulanten Eingriffe werden von hochqualifizierten Fachärzten durchgeführt. Sie werden in Vorbereitung, Durchführung und Nachsorge von Ihrem Facharzt betreut. Die ambulante Narkose wird von einer spezialisierten, erfahrenen Narkoseärztin durchgeführt. In Zusammenarbeit betreuen Sie Narkosearzt und Operateur von Ihrem Eintreffen in der Praxis bis zu Ihrer Entlassung. In der Regel dauert Ihr Aufenthalt etwa 3-4 Stunden. 

Eine umfangreiche und gute Vorbereitung und Nachbehandlung ist unerlässlich, um Komplikationen zu vermeiden und ein erfolgreiches Operationsergebnis zu erzielen. 

 

 

 

OP - Spektrum​

 

 

 

  • Knie, Schulter, Hand, Wirbelsäule, Fuß- und Sprunggelenk, Dermatochirurgie

Wirbelsäulenchirurgie

Chirurgen im Operationssaal

 

Ein besonderer Schwerpunkt der Praxis liegt dabei in der  Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen, beginnend mit einer umfassenden Diagnostik unter anderem im offenen MRT, über ein breites konservatives Behandlungskonzept, bis hin zu schonenden und wenn möglich minimalinvasiven operativen Behandlungsmethoden.

Zur Rehabilitation und Prävention erfolgt unter fachärztlicher, sowie physiotherapeutischer Aufsicht eine medizinische Trainingstherapie durch den Einsatz modernster Geräte und individueller Trainingspläne im eigenen Rehazentrum.

Auch eine Vorstellung vor anderenorts geplanten Wirbelsäulenoperationen im Zweitmeinungsverfahren ist nach Terminvereinbarung gern möglich.

Durch die Standortübergreifende enge interdisziplinäre Kooperation  unserer hochspezialisierten Fachärzte sind wir in der Lage, Ihnen neben den ambulanten/konservativen Maßnahmen der fachärztlichen orthopädischen Praxis auch das gesamte operative Spektrum anzubieten.

Endoprothetik

Chirurgie

 

Hüftgelenk

Zum Erreichen einer korrekten Rekonstruktion der Gelenkanatomie unter Berücksichtigung der Knochenstruktur, stehen verschiedene Implantate und Verfahren zur Verfügung.

Neben konventionellen Prothesen, kommen knochensparende Kurzschaftmodelle bei jungen Patienten, sowie Sonderprothesen bei komplexen oder Revisionsfällen zum Einsatz.

Kniegelenk

Der Ersatz der aufgebrauchten  Gelenkfläche sowie die Korrektur einer krankhaften Beinachse können durch verschiedene Methoden erreicht werden. Je nach Beschaffenheit der Arthrose kann ein partieller oder ein vollständiger Ersatz durchgeführt werden. Auch hier werden für komplexe Fälle Sonderprothesen vorbehalten. 

Ein wichtiger Faktor für den OP Erfolg ist auch die Nachsorge. Hier stehen wir in der Frühphase sowie im gesamten weiteren Verlauf als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir übernehmen  regelmäßige Kontrollen mit bedarfsangepasster Betreuung  sowie eine angemessene physiotherapeutische/krankengymnastusche Behandlung.  

Schmerztherapie & Akupunktur

 

 

 

Schmerztherapie mithilfe von Akupunktur bedeutet die Behandlung bestimmter Körperpunkte mit feinen Nadeln.
Allerdings besteht auch die Möglichkeit diese besonderen Punkte durch Wärme (Moxibustion), Schröpfgläser, Laser, elektromagnetische Wellen oder auch durch Fingerdruck (Akupressur) zu stimulieren. Triggerpunkte bspw. können durch spineliner oder durch die Stosswelle aufgelöst werden. 

Seit 3000 Jahren wird die traditionelle chinesische Medizin (TCM) angewandt. Akupunktur trägt zur Schmerzlinderung bei und hilft körpereigene Genesungsprozesse zu beschleunigen.

Magnetresonanztherapie (MRT)

IMG_1739.jpeg

Magnetresonanztherapie (MRT)

Eines unserer Highlights in der Einrichtung stellt das offene Niederfeld MRT der Firma Esaote dar. Mit dem S - scan haben wir die Möglichkeit selbst bei klaustrophobischen Klienten vor Ort sehr gute Bilder zu erstellen und diese zeitnah auswerten zu können.

MRT - Spektrum​

  • Fuß- und Sprunggelenk, Knie, Hüfte, Wirbelsäule, Hand und Schulter